Physiotherapie - Krankengymnastik

Hierunter fallen Techniken der klassischen Krankengymnastik wie z. B. Übungen zur Muskelkräftigung und Muskeldehnung, Haltungs- und Rückenschule, Gangschule, Erarbeitung von Übungs- und Trainingsprogrammen zur Selbsthilfe. Unsere Therapeuten nutzen dazu eine Vielzahl an Therapieansätze um einen optimalen Erfolg für Sie zu erreichen.

Um die Therapie so zielgerichtet und optimal wie möglich durchführen zu können, wir zu Beginn der Behandlung ein Eingangsbefund erstellt der es dem Therapeuten ermöglicht einen ganzheitlichen Eindruck über Ihre Beschwerden zu gewinnen.

Spezielle Krankengymnastik

Beckenbodengymnastik

Die Beckenbodenmuskulatur ist ein wichtiger stabilisierender Muskel in unserem Körper. Eine Schwäche dieser Muskulatur kann eine Vielzahl von Beschwerden verursachen. Neben Rückenschmerzen ist Inkontinenz eine häufige Folge.

Nach wie vor ist Inkontinenz noch ein Tabuthema, wobei 12 % der deutschen an unkontrolliertem Urin- oder Stuhlverlust leiden. Ein gezieltes Beckenbodentraining kann häufig die Beschwerden lindern und sogar beseitigen.

Leistungsspektrum

  • Primäres Ziel in der Beckenbodentherapie ist es das Training in den Alltag zu integrieren.
  • Krankengymnastik / Beckenbodengymnastik als Einzeltherapie (verordnungsfähig durch Ihren Gynäkologen oder Urologen)
  • Beckenbodentraining nach Pilates als Gruppentherapie
  • Muskelstimulation mit TENS
  • Einführung in die Biofeedback Therapie

Indikationen

  • Bindegewebsschwäche
  • Vergrößerung der Prostata
  • Nach Geburten
  • Postoperativ
    • gynäkologisch
    • urologisch