Physiotherapie - Manuelle Lymphdrainage

Bei der Lymphdrainage handelt es sich um eine besondere Form der Massage, auf Grund der Komplexität des Lymphsystems sowie den unterschiedlichsten Formen der Erkrankungen darf diese Therapie nur von zusätzlich ausgebildeten Therapeuten ausgeübt werden. Die Lymphdrainage dient der Entstauung des Lymphsystems, durch spezielle Grifftechniken werden die Lymphbahnen angeregt und so der Abtransport von Schlackstoffen begünstigt. Das Einsatzgebiet ist breit gefächert, es reichen von der Therapie bei Stoffwechselerkrankungen bis hin zur Behandlung von Sportverletzungen.

Indikationen sind:

  • Erkrankungen des Lymphsystems, z. B Lymphödeme
  • Schwellungen nach Operationen oder Sportverletzungen
  • Krebsnachsorge (z.B. bei Entfernung der Lymphknoten)
  • Infekte im Nasen-Rachen-Raum